EXHIBITION

Großbritannien, 2013, 104 min., OmU, R: Joanna Hogg, mit Viviane Albertine, Liam Gillick, Tom Hiddleston, Harry Kershaw, Marx Roscoe u.a.

Die britische Regisseurin Joanna Hogg bringt zwei außergewöhnliche Gestalten zusammen vor die Kamera: den bekannten Objektkünstler Liam Gillick und die Punk-Rockerin Viv Albertine, deren Band "The Slits" zu den ersten der Bewegung überhaupt gehörte. Sie spielen ein Lon­do­ner Ehepaar, er ist Architekt und sie Performance Künstlerin, das sich nicht mehr viel zu sagen hat, weil jeder in seinen eigenen Raum ver­sun­ken ist. Hogg gelingt die pointierte Analyse eines Beziehungslebens, ebenso wie ein bitterer Kommentar auf die Kunstszene.

Außergewöhnlich an ihrem Film ist vor allem die Wahl eines dritten Protagonisten - des Hauses, in dem beide leben. Seine kühle und faszinierende Architektur erscheint als Verkörperung ihrer komplexen Beziehung und wird für die Frau zum erotischen Objekt, weil es mit Erinnerungen aufgeladen ist, aber auch aufgrund seiner reinen Materialität. Es wird klar, dass es bald zum Verkauf steht, regelmäßig besucht sie ein Makler, gespielt von Tom Hiddleston. Somit wird auch der vertraute Ort ihrer Ehe einer unbekannten Zukunft ausgesetzt.

Do 02.04.

-

Fr 03.04.

-

Sa 04.04.

20:45

So 05.04.

20:45

Mo 06.04.

20:45

Di 07.04.

20:45

Mi 08.04.

20:45

2015