ABER DAS LEBEN GEHT WEITER

Deutschland, 2011, 109 min., Regie: Karin Kaper

Dokumentarfilm über eine deutsche und eine polnische Familie, deren Wege sich am Ende des Zweiten Weltkriegs kreuzten: Die Queißers wurden 1946 von ihrem Hof in Westpolen vertrieben; auf ihrem Hof siedelte man die Familie Zukowska an, die 1940 zur Zwangsarbeit nach Sibirien verschleppt worden war und nun mit dem Anwesen entschädigt wird. Die Familien sahen sich 1975 einmal. Die Generation der Enkel initiiert ein neues Treffen von sechs Frauen aus mehreren Generationen. Die Regisseurin, Enkelin der Familie Queißer, legt ihren Film sehr persönlich an, bringt die Zeitzeuginnen zum Sprechen und zeigt, wie sich die Geschichte im Kleinen spiegelt. Ein politisch ambitionierter Film über Heimat, Krieg, Vertreibung, das Überleben in der Fremde.

Diesen Film zeigen wir im Rahmen der Veranstaltungsreihe Ich bin da. Kulturelle Perspektiven zum Thema Flucht. in Zusammenarbeit mit der Kath. Jugendfürsorge Regensburg und der Stadt Regensburg.

Do 02.07.

-

Fr 03.07.

-

Sa 04.07.

-

So 05.07.

11:00

Mo 06.07.

-

Di 07.07.

-

Mi 08.07.

-

2015