LOS VEGANEROS 2

Spielfilm von Lars Oppermann / DE 2016 / 78 min / Erstaufführung

Nach dem Erfolg von Teil 1 letztes Jahr nun die Fortsetzung des veganen Blockbusters: Fleischliebhaber Harry erbt von seiner Oma das Restaurant "Los Veganeros" und will es zu einem Bordell umbauen, um seine Schulden zu tilgen. Böse!

am Mo 27.03. um 19:30 Uhr

Do 23.03.

-

Fr 24.03.

-

Sa 25.03.

-

So 26.03.

-

Mo 27.03.

19:30

Di 28.03.

-

Mi 29.03.

-

DIE ROTE SCHILDKRÖTE

LA TORTUE ROUGE / Animationsfilm von Michael Dudok de Wit / FR,JP,BE 2016 / 90 min / Erstaufführung

Ein Schiffbrüchiger strandet auf einer einsamen Insel. Zum Überleben gibt es dort genug, Gefahren lauern jedoch überall. Er baut sich ein Floss, um von der Insel fortzukommen, wird jedoch jedes Mal von einer roten Schildkröte, die sein Holzgefährt zerstört, daran gehindert. Als die Schildkröte eines Tages an Land kommt, versucht der Mann, sie zu überwältigen, so dass seine Flucht endlich gelingen möge. Doch das Tier entpuppt sich als eine magische Kreatur..

DIE ROTE SCHILDKRÖTE ist das in Frankreich fertiggestellte, vorerst letzte Filmprojekt des legendären japanischen Animationsfilmstudios Ghibli.

Spezialpreis der Jury 'Un certain regard', Festival de Cannes 2016
"Oscar"-Nominierung 2017 als 'Bester animierter Spielfilm'

ab Di 28.03. um 18:45 Uhr

Do 23.03.

-

Fr 24.03.

-

Sa 25.03.

-

So 26.03.

-

Mo 27.03.

-

Di 28.03.

18:45

Mi 29.03.

18:45

Do 30.03.

18:45

Fr 31.03.

18:45

Sa 01.04.

-

So 02.04.

-

Mo 03.04.

-

Di 04.04.

-

Mi 05.04.

-

Do 06.04.

19:30

Fr 07.04.

-

Sa 08.04.

-

So 09.04.

-

Mo 10.04.

-

Di 11.04.

-

Mi 12.04.

-

Do 13.04.

-

Fr 14.04.

-

Sa 15.04.

20:15

So 16.04.

20:15

Mo 17.04.

18:45

Di 18.04.

18:45

Mi 19.04.

-

Do 20.04.

19:30

Fr 21.04.

-

Sa 22.04.

-

So 23.04.

-

Mo 24.04.

-

Di 25.04.

-

Mi 26.04.

-

I AM NOT YOUR NEGRO

Essayfilm von Raoul Peck / FR,US,BE,CH 2016 / 93 min / OmU / Erstaufführung (Bundesstart)

Als der amerikanische Autor James Baldwin 1987 starb, hinterließ er ein unfertiges Manuskript, in dem er sich mit der Geschichte des Rassismus im modernen Amerika beschäftigt und an seine ermordeten Freunde und Bürgerrechtsaktivisten Malcolm X, Medgar Evers und Martin Luther King erinnert. Als Filmessay arbeitet Regisseur Raoul Peck dieses Material auf, mit Originaltexten, TV-Aufzeichungen sowie Ausschnitten aus Hollywoodfilmen, die Baldwin inspiriert haben. Entstanden ist eine verstörende Collage zur weitgehend ausgeblendeten Wirklichkeit Schwarzer in den USA, erzählt von Schauspieler Samuel L. Jackson.

Gewinner des 'Panorama-Publikumspreises', Berlinale 2017
"Oscar"-Nominierung 2017 als 'Bester Dokumentarfilm'

ab Di 28.03. um 20.30 Uhr OmU

Do 23.03.

-

Fr 24.03.

-

Sa 25.03.

-

So 26.03.

-

Mo 27.03.

-

Di 28.03.

20:30

Mi 29.03.

20:30

Do 30.03.

20:30

Fr 31.03.

20:30

Sa 01.04.

-

So 02.04.

-

Mo 03.04.

-

Di 04.04.

-

Mi 05.04.

-