DER BAUER UND SEIN PRINZ

am So 01.02. im Matinee um 11 Uhr
Der Film zeigt einen Prinzen, der die Vision hat, die Welt ökologisch zu ernähren und die geschundene Natur zu heilen. Dieses Ziel verfolgt er mit seinem charismatischen Farmmanager David Wilson bereits seit 30 Jahren. In poetisch beeindruckenden Bildern sehen wir die einmalige Zusammen­arbeit der beiden, die beweist, dass ökologische Land­wirt­schaft funktioniert und welcher Nutzen und welche Heilkraft von ihr ausgehen ..

Deutschland, 2013, 81 min., R: Bertram Verhaag

HEUTEMo 02.02.Di 03.02.Mi 04.02.
11.00---

reservieren

BIST DU NARRISCH

ab Do 29.01. um 17 Uhr
"Peter ist Pächter einer Pension. Es läuft nicht sonderlich gut, aber für Peter ist das ideal. Sein Bierchen trinken, auf der Bank vorm Haus, und die Ruhe des Bay. Wald genießen. Doch plötzlich ändert sich alles. Ein Schwerverbrecher bricht aus dem nahe gelegenen Gefängnis aus, und zu aller Überraschung tauchen unangemeldet fünf Personen am Wochen­ende in der Pension auf. Jeder könnte der Verbrecher sein. Wird Peter das Problem lösen? Ein schräges Abenteuer im Bay. Wald." (Erik Grun)

Deutschland, 2014, 62 min., Eine bayerische Komödie von Erik Grun , mit: Peter Leitner, Chirstin Rokita, Sepp Hobelsberger, Thomas Frischhut, Johannes Aichinger, Marlene Tadel u.a.

HEUTEMo 02.02.Di 03.02.Mi 04.02.
17.00---

reservieren

DIE BÖHMS - ARCHITEKTUR EINER FAMILIE

ab Do 29.01. um 18.30 Uhr
Gottfried Böhm gilt als wichtigster Architekt Deutschlands. Als Sohn eines Kirchenbauers ist er Patriarch einer Architektendynastie, zu der inzwischen seine Söhne Stephan, Peter und Paul gehören. Mit heraus­ragenden Großbauten gelingt es ihnen, aus dem Schatten des be­rühm­ten Vaters zu treten. Über zwei Jahre hinweg hat der Filmemacher Maurizius Staerkle-Drux die Arbeit und das Leben der Böhms begleitet und dabei ebenso anrührende Szenen wie auch konfliktgeladene Momente filmen können. Der Film zeichnet ein ebenso intimes wie prägnantes Portrait – über die Komplexität und Untrennbarkeit von Leben, Liebe, Glaube und (Bau-)Kunst.

D/CH, 2014, 87 min., R: Maurizius Staerkle-Drux

HEUTEMo 02.02.Di 03.02.Mi 04.02.
18.3018.3018.30-

reservieren

WIR WAREN KÖNIGE

ab Do 29.01. um 20.15 Uhr
Schauplatz ist eine namenlose, trostlose Stadt mit zerfallenden Alt­bau­ten und heruntergekommenen Hochhausvierteln. Dort ist ein Spezial­ein­satz­kommando hinter Drogendealern her. Doch der Einsatz der von Kevin (Ronald Zehrfeld) und Mendes (Misel Maticevic) angeführten Truppe endet im Desaster: Zwei der gesuchten Männer sind am Ende tot, ein weiterer Verbrecher geflüchtet und ein SEK-Mann schwer verletzt. Die adrenalingesteuerten SEK-Leute, die sich selbst als Könige fühlen, gera­ten in eine Spirale der Gewalt. "Starkes Genre-Kino: Mit "Wir waren Könige" ist Regisseur Philipp Leinemann ("Transit") ein nerven­zer­fet­zender, knallharter Polizeithriller gelungen. Es geht um Gewalt, Selbst­justiz, Freundschaft und falsch verstandene Loyalität." (Focus)

Deutschland, 2014, 107 min., R: Philipp Leinemann, mit: Ronald Zehrfeld, Miel Maticevic u.a.

HEUTEMo 02.02.Di 03.02.Mi 04.02.
----

reservieren

ZWEI TAGE, EINE NACHT

ab So 01.02. um 20.15 Uhr
Nach einem Krankheitsausfall möchte eine Frau in ihren Job zurück. In­zwi­schen wurde ihre Arbeit jedoch gegen einen Bonus auf ihre Kollegen ver­teilt. Ihr Chef will dies zum Status quo machen und ihre Stelle ein­spa­ren; die Kollegen sind des finanziellen Vorteils wegen damit zufrieden. Der Frau bleibt ein einziges Wochenende, sie dazu zu überreden, sich mit ihr zu solidarisieren. Dank genauer Beobachtung der Arbeitswelt und eines differenzierten Figurenensembles machen die Brüder Dardenne ein meisterliches soziales Panorama und ein Plädoyer für Solidarität.

DEUX JOURS, UNE NUIT, Belgien/Frankreich/Italien 2014, 95 min., OmU, R: Jean-Pierre und Luc Dardenne, mit: Marion Cotillard, Fabrizio Rongione, Pili Groyne u.a.

HEUTEMo 02.02.Di 03.02.Mi 04.02.
20.1520.1520.15-

reservieren

BERLIN EAST SIDE GALLERY

am Mi 04.02. um 19 Uhr mit Regisseurin Karin Kaper als Gast
Anregende Doku über ein faszinierendes Kunstprojekt mit wertvollen Hintergrundinformationen. Kann es einen besseren Platz für Kunst im öffentlichen Raum geben als an einem so symbolträchtigen Ort wie der ehemaligen Berliner Mauer? Die Künstlerinitiative East Side Gallery grün­dete 1990 in Berlin-Friedrichshain die gleichnamige Open-Air-Galerie – die weltweit größte ihrer Art. Doch nun ist das längste noch erhaltene Stück Berliner Mauer, das Besucher aus aller Welt anzieht und erst 2009 restauriert wurde, in Gefahr. Denn trotz eines Bürgerentscheids gegen die Bebauung des Spreeufers und des ehemaligen Todesstreifens ent­ste­hen dort monströse Hochbauten, für die bereits Mauersegmente entfernt wurden. Eine fragwürdige Stadtentwicklung, die viel Widerstand erzeugt ..

am Mi 04.02. um 19 Uhr mit Regisseurin Karin Kaper als Gast

D 2014, 116 min., R: Karin Kaper und Dirk Szuszies

HEUTEMo 02.02.Di 03.02.Mi 04.02.
---19.00

reservieren

SCHULKINOWOCHE Bayern 2015

Vom Mo 16. bis Fr 20. März 2015 haben Schulklassen aller Jahrgangsstufen und Schularten wieder die Gelegenheit, den Unterricht in den Kinosaal zu verlegen. Programme mit aktuel­len Produk­tio­nen, Dokumentarfilmen, Animationen und Filmklassikern bieten vielseitigen Stoff zur filmischen Auseinandersetzung und Förderung der Filmkompetenz. Der bunte Mix aus Genres und Themen regt zum Nachdenken und zur Diskussion an und ver­bes­sert das Sprachver­ständnis.

➜ Unser Programm zur SCHULKINOWOCHE Bayern 2015, hier ..

DER BAUER UND SEIN PRINZ

am So 08.02. im Matinee um 11 Uhr
Der Film zeigt einen Prinzen, der die Vision hat, die Welt ökologisch zu ernähren und die geschundene Natur zu heilen. Dieses Ziel verfolgt er mit seinem charismatischen Farmmanager David Wilson bereits seit 30 Jahren. In poetisch beeindruckenden Bildern sehen wir die einmalige Zusammen­arbeit der beiden, die beweist, dass ökologische Land­wirt­schaft funktioniert und welcher Nutzen und welche Heilkraft von ihr ausgehen ..

Deutschland, 2013, 81 min., R: Bertram Verhaag


reservieren

NORTE

am Do 05.02. und So 08.02. um 19 Uhr
Dostojewskis Schuld und Sühne trifft auf poetischen Realismus. Ein ver­bit­terter Jurastudent begeht einen brutalen Doppelmord; ein Familien­vater muss seinen Kopf dafür hinhalten und bekommt eine harte Gefäng­nis­strafe; die Frau mit den zwei gemeinsamen Kindern streifen übers Land auf der Suche nach einer Art Erlösung. Lav Diaz verwebt in NORTE die verschiedenen Erzählstränge zu einem fulmi­nanten, anspiel­ungs­reichen und spannenden Gesellschaftsroman, in dem die individuellen Schicksale der Protagonistinnen den Spiegel bilden für eine in den Jahrhunderten des Kolonialismus und den Jahrzehnten der Diktatur beschädigte Gesellschaft ..

NORTE, HANGGANAN NG KASAYSAYAN, Philippinen 2013, 247 min., OmU, R: Lav Diaz, mit: Sid Lucero, Angeli Bayani, Archie Alemaia, Angelina Kanapi u.a.


reservieren

JAKO NIKDY / LIKE NEVER BEFORE

am Fr 06.02. um 18 Uhr
Konec léta ve filmu JAKO NIKDY znamená zároveň konec života. Vladimír Holas umírá. Kdo je Vladimír Holas? Malíř, sochař a pedagog okresního významu. Namaloval spoustu krásných obrazů - ale ne tak skvělých, jak si přál. Nebyl ve straně, nebyl ve Svazu výtvarných umělců, nezaprodal se minulému režimu. Dům v krásné krajině je jeho poslední útočiště, smrt je nevyhnutelná a on nechce umřít v odcizené nemocnici. Chce se skácet ve stoje, tak jak žil. Pro tento komorní film jsou klíčové tři postavy, vedle hlavního hrdiny jsou tu dvě ženy: Karla, asi pětatřicetiletá, je svému životnímu partnerovi něčím podobná: malířka, bohémka, pro ostrá slova nejde daleko. Kontrastní k těm dvěma je Jaruna, vdaná asi pětapa­desá­tiletá žena, zdravotní sestra. Kdysi byla milenkou pana malíře. Tato trojice vede marný boj se smrtí, bojují sami se sebou a současně mezi sebou - což přináší každému z nich určité očištění.(oficiální text distri­bu­tora)

Česko / Slovensko, 2013, 89 min, R: Zdeněk Tyc, mit: Petra Špalková, Taťjana Medvecká, Jiří Schmitzer, Marek Němec, Luboš Veselý, Marek Taclík, Jana Pidrmanová, Zdeněk Palusga, Pavla Beretová, Leoš Noha, Roman Slovák, Štefan Capko, Tomáš Pavelka, Marie Štípková

Im Rahmen des Pilsener Filmfestivals finále in Regensburg werden alle Filme mit deutschen Untertiteln gezeigt.


reservieren

VE STÌNU / IN THE SHADOW

am Fr 06.02. um 20 Uhr
V bývalém Československu 50. let se odehrává napínavý kriminální příběh, který ve svém důsledku zasáhne do osobních osudů aktérů i jejich blízkých. Kapitán Hakl (Ivan Trojan) vyšetřuje krádež v klenotnictví. Z běžné vloupačky se ale vlivem zákulisních intrik tajné policie začíná stávat politická kauza. Z nařízení Státní bezpečnosti přebírá Haklovo vyšetřování major Zenke (Sebastian Koch), policejní specialista z NDR, pod jehož vedením se vyšetřování ubírá jiným směrem, než Haklovi napovídá instinkt zkušeného kriminalisty. Na vlastní pěst pokračuje ve vyšetřování. Může jediný spravedlivý obstát v boji s dobře propojenou sítí komunistické policie? Protivník je silný a Hakl se brzy přesvědčuje, že věřit nelze nikomu a ničemu. Každý má svůj stín minulosti, své slabé místo, které dokáže z obětí udělat viníky a z viníků hrdiny.(oficiální text distributora)

Česko / Slovensko / Polsko, 2012, 101 min, R: David Ondříček, mit: Ivan Trojan, Sebastian Koch, Soňa Norisová, Jiří Štěpnička, Marek Taclík, Filip Antonio, Norbert Lichý, David Švehlík, Martin Myšička, Miroslav Krobot, Hynek Čermák, Halka Třešňáková, Richard Stanke, Jan Novotný, u.a.

Im Rahmen des Pilsener Filmfestivals finále in Regensburg werden alle Filme mit deutschen Untertiteln gezeigt.


reservieren

POJEDEME K MOŘI / TO SEE THE SEA

am Sa 07.02. um 15 Uhr
Jedenáctiletý Tomáš se chce stát filmařem, a když dostane k naroze­ninám kameru, rozhodne se natočit svůj první film – o své rodině a kamarádovi. Postupně tak poznáváme jeho tatínka, maminku, babičku, ale i kamaráda Harise, který mu pomáhá s natáčením. Kluci blbnou a užívají si natáčení, ale jen do chvíle než zjistí, že kamera dokáže odhalit i věci, které jsou nepříjemné - například pravdu o jejich spolužačce, kterou Tomáš miluje anebo že mu jeho táta lže! Dvakrát týdně tajně odjíždí místo práce bůhvíkam, ale zapírá to. Tomáš, i když má obavu, že se dozví něco, co bude bolet, se rozhodne tomu přijít na kloub. Netuší, že narazil na rodinné tajemství, které má mnohem hlubší kořeny, než se zprvu zdálo .. Jeho odhalení je šokující i čisté svou neokázalou jednoduchostí a lidskostí.(Falcon)

Česko, 2014, 90 min, R: Jiří Mádl, mit: Petr Šimčák, Jan Maršál, Ondřej Vetchý, Lucie Trmíková, Jaroslava Pokorná, Anastásia Chocholatá, Michaela Majerníková, Ondřej Veselý, Zdeněk Bařinka, Miroslav Táborský, Lukáš Hrabák, Miloslav Šmídmajer

Im Rahmen des Pilsener Filmfestivals finále in Regensburg werden alle Filme mit deutschen Untertiteln gezeigt.


reservieren

SHOW / SHOW!

am Sa 07.02. um 17 Uhr
Show! je mimořádně vydařeným absolventským filmem, který vznikl na pražské FAMU v tvůrčí dílně Martina Marečka. Bohdan Bláhovec, jeden z nejvýraznějších talentů českého dokumentu, jehož předcházející filmy natočené během studií vyvolaly značný ohlas, déle než rok sledoval cestu 5Angels za slávou, na první stránky bulváru. Výsledkem je auten­ti­cký, v mnohém překvapivý až šokující pohled do života teenagerské kapely, která je de facto promyšlenou strategií, realizací byznys-plánu otce jednoho z andílků. Jeho cílem je vytvořit skvělý komerční produkt a ovládnout trh s dětskou populární hudbou. O čem sní samy dívky? „Náš největší sen je vyprodat Madison Square Garden," říká bezelstně jedna z nich. Co všechno jsou pro to ochotny udělat? A do jaké míry jsou rodiče schopní pro naplnění svých vlastních neuskutečněných ambicí obětovat šťastné a spokojené dětství svých potomků?(AČFK)

Česko, 2013, 65 min, R: Bohdan Bláhovec, mit: Angelina Shestak, Vendy Vošmiková, Nikola Mertlová, Tereza Haklová, Míša Exlová, Michal David, Karel Gott, Filip Renč, Dara Rolins, Monika Absolonová

Im Rahmen des Pilsener Filmfestivals finále in Regensburg werden alle Filme mit deutschen Untertiteln gezeigt.


reservieren

KLAUNI / CLOWNWISE

am Sa 07.02. um 19.30 Uhr, anschließend ein Gespräch mit den Filmemachern und Organisatoren
Na počátku kariéry vytvořili OSKAR, MAX a VIKTOR klaunskou skupinu Busters. Jejich klauniády představovaly ostrůvky svobody uprostřed nehybné bažiny rezignace v komunistickém režimu bývalého Českoslo­venska. Pak se však mezi třemi klauny cosi vážného odehrálo. Jak se ukáže, národem milovaní klauni se mezi sebou nedokážou vystát. Nyní se Oskar vrací po třiceti letech z emigrace, aby v Praze uzavřel svoji uměleckou kariéru. Setkání s bývalými přáteli vede k nevyhnutelné vzájemné konfrontaci. Osud jim tak nabízí ještě jednu šanci, jak to naposledy pořádně roztočit. I po třiceti letech otázka zůstává stále stejná: Kdo se bude smát naposled?(Falcon)

Česko / Finsko / Lucembursko / Slovensko, 2013, 120 min, R: Viktor Tauš, mit: Oldřich Kaiser, Jiří Lábus, Didier Flamand, Julie Ferrier, Kati Outinen, Eva Jeníčková, Ivana Uhlířová, Taťjana Medvecká, Zuzana Kronerová, Juraj Nvota, Robert Nebřenský, Jan Slovák, Lubor Šplíchal, Petr Fischer, Michaela Procházková

Im Rahmen des Pilsener Filmfestivals finále in Regensburg werden alle Filme mit deutschen Untertiteln gezeigt.


reservieren

BERLIN EAST SIDE GALLERY

ab Mo 09.02. um 19 Uhr
Anregende Doku über ein faszinierendes Kunstprojekt mit wertvollen Hintergrundinformationen. Kann es einen besseren Platz für Kunst im öffentlichen Raum geben als an einem so symbolträchtigen Ort wie der ehemaligen Berliner Mauer? Die Künstlerinitiative East Side Gallery grün­dete 1990 in Berlin-Friedrichshain die gleichnamige Open-Air-Galerie – die weltweit größte ihrer Art. Doch nun ist das längste noch erhaltene Stück Berliner Mauer, das Besucher aus aller Welt anzieht und erst 2009 restauriert wurde, in Gefahr. Denn trotz eines Bürgerentscheids gegen die Bebauung des Spreeufers und des ehemaligen Todesstreifens ent­ste­hen dort monströse Hochbauten, für die bereits Mauersegmente entfernt wurden. Eine fragwürdige Stadtentwicklung, die viel Widerstand erzeugt ..

am Mi 04.02. um 19 Uhr mit Regisseurin Karin Kaper als Gast

D 2014, 116 min., R: Karin Kaper und Dirk Szuszies


reservieren

DER BAUER UND SEIN PRINZ

erneut ab Do 12.02. um 18.30 Uhr, am 15.02. im Matinee um 11 Uhr
Der Film zeigt einen Prinzen, der die Vision hat, die Welt ökologisch zu ernähren und die geschundene Natur zu heilen. Dieses Ziel verfolgt er mit seinem charismatischen Farmmanager David Wilson bereits seit 30 Jahren. In poetisch beeindruckenden Bildern sehen wir die einmalige Zusammen­arbeit der beiden, die beweist, dass ökologische Land­wirt­schaft funktioniert und welcher Nutzen und welche Heilkraft von ihr ausgehen ..

Deutschland, 2013, 81 min., R: Bertram Verhaag


reservieren

MERCEDES SOSA, DIE STIMME LATEINAMERIKAS

ab Mo 16.02. um 18.30 Uhr
Das Porträt einer großen Musikerin und ein Kapitel lateinamerikanischer Politik: Vilas Film lässt Mercedes Sosas musikalisches Genie, ihre vielschichtige Persönlichkeit und ihre Rolle im Widerstand gegen das diktatorische Regime in Argentinien wieder aufleben. "Die indigene argentinische Sängerin Mercedes Sosa (1935-2009) avancierte in den 1970er- und 1980er-Jahren mit Folklore- und Protestliedern zum Symbol des politischen Kampfs gegen lateinamerikanische Militärdiktaturen. Der Dokumentarfilm schickt ihren Sohn Fabian Matus auf eine persönliche Suche nach den Spuren seiner Mutter. Ergänzt durch Interviews und exzellente Archivmaterialien gelingt der Inszenierung unaufdringlich die Balance zwischen bewegend-persönlicher Biografie und spannender Musik- und Zeitgeschichte." (filmdienst)

MERCEDES SOSA, LA VOZ DE LATINAMÉRICA, Argentinien 2013, 90 min., OmU, R: Rodrigo H. Vila


reservieren

EIN SCHOTTE MACHT NOCH KEINEN SOMMER

ab Mo 16.02. um 18.30 Uhr
Ein getrennt lebendes Ehepaar fährt mit seinen drei Kindern in die schottischen Highlands, um im Kreis der Großfamilie den 75. Geburtstag des Großvaters zu feiern. Während die Erwachsenen allen Konflikten krampfhaft aus dem Weg gehen, plappert der Nachwuchs zur Freude des emotional belastbaren Jubilars munter drauflos. Flott erzählte Komödie mit Sprachwitz, überraschenden Wendungen und einer Portion schwarzen Humors. In der brillanten Mischung aus Improvisation und ausgearbeiteten Dialogen reiben sich die Lebenslügen der Eltern an der Aufrichtigkeit des Nachwuchses. Warum der deutsche Titel so ganz anders als der Originaltitel ist, wird ein ewiges Geheimnis des Verleihs bleiben.

Do bis So deutsche Fassung
Mi bis Mi OmU

WHAT WE DID ON OUR HOLIDAY, GB, 2014, 96 min., Deutsche Version und OmU, R: Andy Hamilton, Guy Jenkin, mit: Rosamund Pike, David Tennant, Billy Connolly u.a.


reservieren

DER BAUER UND SEIN PRINZ

am So 22.02. im Matinee um 11 Uhr
Der Film zeigt einen Prinzen, der die Vision hat, die Welt ökologisch zu ernähren und die geschundene Natur zu heilen. Dieses Ziel verfolgt er mit seinem charismatischen Farmmanager David Wilson bereits seit 30 Jahren. In poetisch beeindruckenden Bildern sehen wir die einmalige Zusammen­arbeit der beiden, die beweist, dass ökologische Land­wirt­schaft funktioniert und welcher Nutzen und welche Heilkraft von ihr ausgehen ..

Deutschland, 2013, 81 min., R: Bertram Verhaag


reservieren

WEM GEHÖRT DIE STADT - BÜRGER IN BEWEGUNG

ab Do 19.02. um 18.30 Uhr
WEM GEHÖRT DIE STADT – und wer entscheidet über ihre Zukunft? Als ein Großinvestor ankündigt, auf einem ehemaligen Industrieareal mitten in Köln-Ehrenfeld eine Shopping Mall zu bauen, werden Proteste laut. Der Bürgermeister des Stadtteils versucht zu vermitteln: Er möchte die Anwohner an der Gestaltung ihres Viertels beteiligen. Doch während in der Bürgerinitiative noch über visionäre Alternativen diskutiert wird, hat die Stadtverwaltung schon ganz andere Pläne auf dem Tisch. In ihrer Langzeit-Dokumentation WEM GEÖRT DIE STADT – BÜRGER IN BEWE­GUNG gelingt es Anna Ditges alle Gruppen vor die Kamera zu holen, die heute stadtverändernde Prozesse erleben, die Stadtverwaltung, den Investor und die Bürger die sich artikulieren und politisch aktiv werden können. Dabei gelingen ihr vor allem auf Seiten des Investor und der Stadtverwaltung tiefe Einblicke in deren langfristiges Kalkül. Ihr besonderer Verdienst besteht aber auch darin, dass sie die Bürger nicht aus den Augen verliert, die sich nicht öffentlich wirksam 'artikulieren' können und Gentrifizierung und Stadt verändernde Entwicklungen still erleiden.

Deutschland 2014, 90 min., R: Anna Ditges


reservieren

STRATOS

ab Do 19.02. um 20.15 Uhr
Nachts arbeitet Stratos in einer Brotfabrik, tagsüber bringt er für Geld Menschen um. Er muss die Befreiung von Leonidas aus dem Gefängnis finanzieren, der ihm einst das Leben rettete, als er selbst hinter Gittern saß. Für Stratos ist das eine Frage der Ehre. Wir wissen nicht, wie viele Menschen er schon getötet hat, wir sehen aber, dass er noch ein Gewissen hat. Aufmerksam kümmert er sich um das achtjährige Nachbarskind Katerina, dessen Mutter und einen Onkel. Als das Geld für den Gefängnisausbruch endlich zusammen ist, nimmt das Geschehen eine unerwartete Wendung ..

Do bis So deutsche Fassung
Mo bis Mi OmU

TO MIKRO PSARI, Griechenland 2014, 129 min., Deutsche Version und OmU, R: Yannis Economides, mit: Petros Zervos, Giorgos Giannopoulos, Vangelis Mourikis u.a.


reservieren

DER BAUER UND SEIN PRINZ

am So 01.03. im Matinee um 11 Uhr
Der Film zeigt einen Prinzen, der die Vision hat, die Welt ökologisch zu ernähren und die geschundene Natur zu heilen. Dieses Ziel verfolgt er mit seinem charismatischen Farmmanager David Wilson bereits seit 30 Jahren. In poetisch beeindruckenden Bildern sehen wir die einmalige Zusammen­arbeit der beiden, die beweist, dass ökologische Land­wirt­schaft funktioniert und welcher Nutzen und welche Heilkraft von ihr ausgehen ..

Deutschland, 2013, 81 min., R: Bertram Verhaag


reservieren

EVAS WEG

ab Fr 27.02. um 17 Uhr
Menschen sind es, denen Eva auf ihrem Erfahrungsweg des Gegensätz­lichen begegnet, nachdem ihre Liaison mit dem Schriftsteller Gilbert in die Brüche geht ..

D 2014, 57 min., R: Michael Prunkl, Schnitt: Albert Landgraf, mit: Maria Schweiger, Richard Huber, Anita Zeiske, Ulrich Krämer u.a.


reservieren

THE WOUNDED BRICK

ab Do 26.02. um 18.30 Uhr
THE WOUNDED BRICK ist ein Filmessay über Visionen, Hoffnungen und Scheitern bei der Suche nach menschengerechtem Wohnen im Kampf mit wirtschaftlichen und politischen Interessen. Die Filmemacher Sue-Alice Okukubo und Eduard Zorzenoni treffen auf Architekten, Stadtplaner, Soziologen und Betroffene des Erdbebens 2009 in den italienischen Abruzzen. Die Gespräche verdichten sich assoziativ zu einer poetischen Reflexion: Wem gehört die Stadt? Was bedeutet Wohnen? Was macht einen Ort zum Leben aus?

Österreich /Italien/Deutschland, 2013, 86 min., OmU, R: Sue-Alice Okukubo and Eduard Zorzenoni, mit: Vittorio Gregotti (Architekt, Mailand), Stefano Boeri (Architekt, Mailand), Lorenzo Romito (Architekt und Aktivist, Rom), Vezio de Lucia (Stadtplanner, Rom), Friedrich von Borries (Architekt und Designer, Berlin, Kurator des deutschen Beitrags der Biennale in Venedig), Hartmut Häußermann (Stadtsoziologe, Berlin), Gottfried Böhm (Architekt, Pritzker Preisträger Köln), Pauhof Architekten (Architekten, Wien), Harry Glück (Architekt,Wien) sowie Bürger von L’Aquila.


reservieren

THE GREEN PRINCE

ab Mo 02.03. um 18.30 Uhr
Eine gefährliche Mission. Ein tödliches Spiel. Ein Sohn der Hamas spioniert für die Israelis. Aus Feindschaft wird eine außergewöhnliche Freundschaft. Dieser "Real-Life"-Thriller erzählt die Geschichte von einem der wertvollsten Geheimdienstquellen Israels, dem Sohn eines Top-Hamas-Führers. Unter dem Codenamen THE GREEN PRINCE wird er auf seine eigenen Leute angesetzt, die er über ein Jahrzehnt lang ausspioniert. Der Film erzählt die komplexe Beziehung zwischen Informant und Kontaktmann. Ein fesselndes Zeugnis über Terror, Verrat, die Unmöglichkeit der richtigen Entscheidung und einer Freundschaft, die alle Grenzen überwindet.

Deutschland/Israel/Großbritannien 2014, 95 Min., OmU, R: Nadav Schirman, mit: Mosab Hassan Yousef & Gonen Ben Itzhak


reservieren

BANDE DE FILLES (GIRLHOOD)

ab Do 26.02. um 20.15 Uhr
Marieme lebt mit ihrer Familie in der Pariser Banlieue. Die Mutter sorgt fürs Einkommen, der große Bruder kommandiert alle herum und sie versorgt die jüngeren Schwestern. Außerfamiliär ist es nicht besser. In der Nachbarschaft geben Jungs den Ton an und die Schule ist eine Sackgasse. Doch dann gerät sie ins Blickfeld einer coolen dreiköpfigen Mädchengang, die sich Freiheiten nimmt, von denen Marieme bislang nur träumte. Dort wird sie aufgenommen und heißt fortan Vic (wie Victory). Von jetzt an macht das Leben Spaß: Vic schwänzt den Unterricht, verändert ihr Äußeres und liefert sich mit ihren neuen Freundinnen Scharmützel mit rivalisierenden Banden. Das neue Leben soll ihr Weg in die Unabhängigkeit sein .. "Mit diesem Film schließt Sciamma so etwas wie eine Trilogie ab. Mit WATER LI-LIES (2007), TOMBOY (2011) und nun eben BANDE DE FILLES hat die Regisseurin dreimal einen Blick auf weibliche Jugendlichkeit geworfen und damit bewiesen, dass dieses häufig bemühte Coming-of-Age mehr ist als ein stets funktionierendes dramaturgisches Rezept, weil es auch im Leben mehr ist als eine Lebensphase, eine Ansammlung erster Male oder Kette von Erniedrigungen. Es ist vor allem die Eröffnung einer neuen Welt, die Verschiebung der Perspektive, die Erschließung eines ganzen Universums, das völlig anderen Kräften folgt als das gekannte." (critic.de)

Frankreich, 2014, 112 min., OmU, R: Céline Sciamma, mit: Karidja Touré, Assa Sylla, Lindsay Karamoh u.a.


reservieren

21. INTERNATIONALE KURZFILMWOCHE REGENSBURG

Vom Mi 18. bis Mi 25. März 2015 präsentieren wir die besten Kurzfilme aus insgesamt 6818 Einreichungen in unserern Wettbewerben. Dazu kommt noch unser Sonder- und Rahmen­pro­gramm ..

➜ www.kurzfilmwoche.de ..

DIE REISE ZUM SICHERSTEN ORT DER ERDE

ab Do 26.03. ..
Gemeinsam mit Endlagerexperte Charles McCombie geht Regisseur Edgar Hagen auf eine Odyssee rund um die Welt. Ein Dokumentarfilm, spannend wie ein Thriller, der wachrüttelt und deutlich macht: Wir sitzen auf 350.000 Tonnen hochradioaktivem Abfall und jährlich kommen über 10.000 Tonnen dazu. Bislang haben wir den Atommüll nur durch die Welt geschoben – von Zwischenlager zu Zwischenlager. Doch kein Land will für die Sünden anderer Länder büßen. Daher wird ab 2015 der im Ausland zwischengelagerte Atommüll wieder zurück nach Deutschland geschickt. Ein fatales Dilemma! Denn unsere "strahlende Hin­ter­lassen­schaft" wird nachfolgende Generationen für hundert­tausende von Jahren bedrohen.

Schweiz, 2014, 100 min., R: Edgar Hagen, mit: Charles McCombie u.a.


BRITFILMS 2015

BRITFILMS ist eine Schulfilmreihe der AG KINO–GILDE, des Verbandes der Programmkinos und Filmkunsttheater Deutschlands. Sieben britische Filme touren ein Schuljahr lang durch die deut­schen Kinos und werden von den Kinobetreibern in Schulvorführungen für Kinder im Alter von 8-18 Jahren eingesetzt. Die Vorführungen können direkt in den teilnehmenden Kinos gebucht werden. Alle Filme werden im englischsprachigen Original gezeigt. In den meisten Fällen können Lehrer zwischen der deutsch untertitelten und der Originalfassung wählen.

➜ Mo 13.07. bis Fr 24.07. in der filmgalerie ..