Shirley - Visionen der Realität

im Matinee am So 30.11. um 11 Uhr
Gustav Deutsch ist gemeinsam mit seinem Kameramann Jerzy Palacz eine faszinierende Reproduktion von Eward Hoppers Gemälden in Bewegtbildern gelungen. Perfekt ausgeleuchtet, detailverliebt und originalgetreu präsentieren sich hier Hoppers Bilder dem Zuschauer in eben jener intimen, voyeuristischen Manier. Ein ungewöhnlicher Episodenfilm, der die Werke des Künstlers regelrecht zum Leben erweckt und damit einen ganz neuen Zugang zu Hoppers Stil ermöglicht. Nicht nur für Kunstfans eine Augenweide und ein gelungenes Kinoerlebnis ..

Der Maler Edward Hopper in 13 Bildern - Österreich, 2013, 93 min., R: Gustav Deutsch, mit: Stephanie Cumming, Christoph Bach u.a.

 HEUTE Fr 28.11.Sa 29.11.So 30.11.
---11.00

reservieren

TABLEAU NOIR

ab Do 27.11. um 18.00 Uhr
Gilbert Hirschi, Anfang 60 und mit vielen grauen Haaren, ist Dorflehrer. Er holt die Kinder jeden Morgen mit dem Auto ab und bringt sie zur Schule in Derrièrre-Pertuis.Der Film zeigt einen Schulalltag, der Licht­jahre entfernt ist von Lehrplan 21, Evaluationsstatistiken, verbüro­kratisierten Unterrichtsabläufen und angeblichen Erfordernissen einer sich ständig wandelnden und alles überschattenden Ökonomie ..

Schweiz, 2013, 117 min., OmU, R: Yves Yersin ( "Kleine Fluchten" )

 HEUTE Fr 28.11.Sa 29.11.So 30.11.
18.0018.0018.0018.00

reservieren

DALLAS BUYERS CLUB

am Mi 03.12. um 19.00 Uhr zum Welt-Aids-Tag
Mitte der 1980er-Jahre infiziert sich ein lebenslustiger Texaner mit HIV. Da die ärztliche Weisheit nicht in der Lage ist, ihn zu kurieren, greift er zur Selbsthilfe, um sein Leben zu verlängern, und macht aus seinem clever betriebenen Pillenschmuggel schließlich auch noch ein florierendes Geschäft. Eine auf wahren Ereignissen und Personen beruhende Anti-Establishment-Story, die sich vor allem in der zweiten Hälfte von einer realistisch-ironischen Betrachtung auf eine menschlich bewegende Ebene bewegt, ohne ins Sentimentaleabzugleiten.

In Zusammenarbeit mit der Aids-Beratung Oberpfalz anlässlich des Welt-Aids-Tags ..

USA, 2013, 117 min., deutsche Fassung, R: Jean-Marc Vallée, mit: Matthew McConaughey, Jennifer Garner, Jared Leto u.a.

 HEUTE Fr 28.11.Sa 29.11.So 30.11.
----

reservieren

PESCADOR

ab Do 27.11. um 20.15 Uhr
Ecuador ist ein Land, aus dem wir selten etwas in Deutschland zu sehen bekommen. Jetzt kommt mit PESCADOR ein Drama in die deutschen Kinos, das zwar wenig über das Land erzählt, aber eine gute Geschichte erzählt. Blanquito lebt in El Matal, einem kleinen verschlafenen Fischerdorf an der Küste Ecuadors, in das sich nicht einmal Rucksacktouristen verirren. Blanquito schlägt sich mit Gelegenheitsjobs durch und lebt noch bei seiner Mutter ..

Ecuador / Kolumbien, 2011, 96 min., OmU, R: Sebastian Cordero, mit: Andrés Crespo, Alejandro Fjardo, María Cecilia Sánchez u.a.

 HEUTE Fr 28.11.Sa 29.11.So 30.11.
20.1520.1520.1520.15

reservieren

WISH I WAS HERE

ab Mo 01.12. um 20.15 Uhr, OmU
Tragikomödie von und mit dem "Scrubs"-Star Zach Braff . Es geht um spätes Erwachsenwerden, es dämmert Aidan, der auf die vierzig zugeht, dass es langsam mal Zeit wird, obwohl er sich immer noch fühlt wie ein Kind. Er muss für den Vater da sein, der Bruder Noah, ein weltfremdes Genie, lebt in einem Wohnwagen und gibt sich unnahbar ..

USA, 106 min., OmU und dt. F., R: Zach Braff, mit: Zach Braff, Pierce Gagnon, Kate Hudson, Joey King, Alexander Chaplin u.a.

 HEUTE Fr 28.11.Sa 29.11.So 30.11.
----

reservieren

DAS GROSSE MUSEUM

im Matinee am So 07.12. + So 14.12. um 11 Uhr
Der Kinodokumentarfilm DAS GROSSE MUSEUM ist ein neugieriger, verschmitzt humorvoller Blick hinter die Kulissen einer weltberühmten Kulturinstitution. Über zwei Jahre hat sich Regisseur Johannes Holz­hausen im Kunsthistorischen Museum in Wien mit seinem Filmteam umgesehen. In aufmerksamem Direct-Cinema-Stil – kein Off-Kommen­tar, keine Interviews, keine Begleitmusik – beobachtet der Film die vielgestaltigen Arbeitsprozesse, die daran mitwirken, der Kunst ihren rechten Rahmen zu geben. Die Kette ineinander greifender Rädchen reicht von der Direktorin zum Reinigungsdienst, von den Transporteuren zur Kunsthistorikerin ..

Österreich 2014, 94 min, Regie, Buch: Johannes Holzhausen, Kamera: Joerg Burger, Attila Boa


reservieren

WISH I WAS HERE

ab Do 04.12. um 18.45 Uhr, dt. Fassung
Tragikomödie von und mit dem "Scrubs"-Star Zach Braff . Es geht um spätes Erwachsenwerden, es dämmert Aidan, der auf die vierzig zugeht, dass es langsam mal Zeit wird, obwohl er sich immer noch fühlt wie ein Kind. Er muss für den Vater da sein, der Bruder Noah, ein weltfremdes Genie, lebt in einem Wohnwagen und gibt sich unnahbar ..

USA, 106 min., OmU und dt. F., R: Zach Braff, mit: Zach Braff, Pierce Gagnon, Kate Hudson, Joey King, Alexander Chaplin u.a.


reservieren

IM KELLER

weiter ab Do 04.12. um 20.45 Uhr
Der Film handelt von Menschen und Kellern und was Menschen in ihren Kellern in der Freizeit tun. Der Film handelt von Obsessionen. Der Film handelt von Blasmusik und Opernarien, von teuren Möbeln und billigen Herrenwitzen. Von Sexualität und Schussbereitschaft, Fitness und Faschismus, Peitschenschlägen und Puppen ..

Österreich, 2014, 85 min., Regie: Ulrich Seidl


reservieren

STEIN DER GEDULD

am Mi 10.12. um 19.30 Uhr
Die 14. Veranstaltung in der Reihe Filmisches Philosophieren, die der AK Film zusammen mit dem Institut für Philosophie der Universität Regensburg veranstaltet. An den Film schließt ein Kurzvortrag der Politikwissenschaftlerin Sarah Schmidt M.A. sowie eine offene Diskus­sionsrunde mit dem Publikum in entspannter Atmosphäre an. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!

Frankreich/Deutschland/Afghanistan, 2012, 100 min., dt. F. u. OmU, Regie: Atiq Rahimi, mit: Golshifteh Farahani, Hamid Djavadan, Massi Mowrat u. a.


reservieren

DAS GROSSE MUSEUM

im Matinee am So 07.12. + So 14.12. um 11 Uhr
Der Kinodokumentarfilm DAS GROSSE MUSEUM ist ein neugieriger, verschmitzt humorvoller Blick hinter die Kulissen einer weltberühmten Kulturinstitution. Über zwei Jahre hat sich Regisseur Johannes Holz­hausen im Kunsthistorischen Museum in Wien mit seinem Filmteam umgesehen. In aufmerksamem Direct-Cinema-Stil – kein Off-Kommen­tar, keine Interviews, keine Begleitmusik – beobachtet der Film die vielgestaltigen Arbeitsprozesse, die daran mitwirken, der Kunst ihren rechten Rahmen zu geben. Die Kette ineinander greifender Rädchen reicht von der Direktorin zum Reinigungsdienst, von den Transporteuren zur Kunsthistorikerin ..

Österreich 2014, 94 min, Regie, Buch: Johannes Holzhausen, Kamera: Joerg Burger, Attila Boa


reservieren

SALZ DER ERDE

ab Do 11.12. um 17.30 Uhr
In den vergangenen 40 Jahren hat der brasilianische Fotograf Sebastião Salgado auf allen Kontinenten die Spuren unserer sich wandelnden Welt und Menschheitsgeschichte dokumentiert. Dabei war er Zeuge wichtiger Ereignisse der letzten Jahrzehnte – von internationalen Konflikten, Kriegen und ihren Folgen, von Hungersnöten, Vertreibung und Leid. Seine beeindruckenden Fotoreportagen haben den Blick auf unsere Welt geformt. Salgado selbst wäre seelisch an dieser Aufgabe fast zugrunde gegangen, wenn er nicht ein neues, ein gigantisches Fotoprojekt begonnen hätte: "Genesis" ..

F/I/BR, 2014, 109 min., R: Wim Wenders und Juliano Ribeiro Salgado


reservieren

WINTERSCHLAF

weiter ab Do 11.12. um 19.45 Uhr
Diesjähriger Cannes-Gewinner und grandios inszeniertes Beziehungs­epos von Nuri Bilge Ceylan. Ein kleines Hotel in der bizarren Mondland­schaft Kappadokiens wird während der nasskalten Wintermonate zum Durch­lauf­erhitzer für die Emotionen und Gedanken seiner Bewohner. Die Hauptfigur, früher ein Theaterschauspieler, beharkt sich mit seiner Schwester und seiner wesentlich jüngeren Ehefrau. Es geht um schein­bare Kleinigkeiten, die sich aber schnell zu grundlegenden Auseinander­setzungen über Liebes- und Lebensvorstellungen auswachsen ..

KIŞ UYKUSU, Türkei, 2014, 196 min., OmU, R:: Nuri Bilge Ceylan, mit: Haluk Bilginer, Melisa Sözen, Demet Akbag, Ayberk Pekcan u.a.


reservieren

IM KELLER

weiter ab Mo 18.12. um 18 Uhr
Der Film handelt von Menschen und Kellern und was Menschen in ihren Kellern in der Freizeit tun. Der Film handelt von Obsessionen. Der Film handelt von Blasmusik und Opernarien, von teuren Möbeln und billigen Herrenwitzen. Von Sexualität und Schussbereitschaft, Fitness und Faschismus, Peitschenschlägen und Puppen ..

Österreich, 2014, 85 min., Regie: Ulrich Seidl


reservieren

ERNTEHELFER

am Mi 17.12. um 19 Uhr
"Jetzt brauchen wir bereits Erntehelfer aus Indien, um unsere unter­fränki­schen Weinstöcke segnen zu lassen. " – Aber nicht nur hierfür ist Cyriac als Aushilfspfarrer im 400-Seelen-Ort Seinsheim in Unterfranken zuständig. Ein Culture Clash von heiter bis traurig! Für seinen Film hat Regisseur Moritz Siebert den indischen Priester Cyriac Chittukalam mehr als anderthalb Jahre mit der Kamera begleitet ..

In Zusammenarbeit mit dem Mentorat für Theologiestudierende der Universität Regensburg.

D, 2013, 72 min., R: Moritz Siebert


reservieren

SALZ DER ERDE

weiter ab Do 18.12. um 18.30 Uhr
In den vergangenen 40 Jahren hat der brasilianische Fotograf Sebastião Salgado auf allen Kontinenten die Spuren unserer sich wandelnden Welt und Menschheitsgeschichte dokumentiert. Dabei war er Zeuge wichtiger Ereignisse der letzten Jahrzehnte – von internationalen Konflikten, Kriegen und ihren Folgen, von Hungersnöten, Vertreibung und Leid. Seine beeindruckenden Fotoreportagen haben den Blick auf unsere Welt geformt. Salgado selbst wäre seelisch an dieser Aufgabe fast zugrunde gegangen, wenn er nicht ein neues, ein gigantisches Fotoprojekt begonnen hätte: "Genesis" ..

F/I/BR, 2014, 109 min., R: Wim Wenders und Juliano Ribeiro Salgado


reservieren

DIE MENSCHWERDUNG ODER: ULTIMA RATIO

am Sa 20.12. + So 21.12. um 16.30 Uhr
Ein Mann, allein, mit einer Urne. Im Wald, im Fluss, im Feuer. Ein Mensch, ein Übermensch, ein Wurm, der zeitlebens im Dreck wühlt und sich von Dreck nährt. Er bleibt sich fremd, solange er handelt. Eine Geschichte von Rettung und Verhängnis, Macht und Ohnmacht, Herrschaft und Knechtschaf, Opfer und Anmaßung, Geburt und Tod. In seinem neuen Film DIE MENSCHWERDUNG oder: ULTIMA RATIO beweist der Regensburger Filmemacher und Künstler David Liese, dass es zum Filmemachen keiner großen Produktionsmaschinerie bedarf. Mit einem Team von nur vier Personen drehte er DIE MENSCHWERDUNG in knapp zwei Wochen im Bayerischen Wald, in Regensburg und im Regensburger Umland ab. Im Mittelpunkt steht dabei stets Cestmir Mican in der einsamen Rolle eines Mannes, der auf der Suche ist; nicht auf der Suche nach irgendetwas, sondern auf der Suche, die den Menschen erst zum Menschen werden lässt - oder ihn ins Verderben stürzt.

Deutschland, 2014, 85 Minuten, Kamera, Regie und Schnitt: David Liese, mit: Cestmir Mican und Thomas Jahnke


reservieren

PRIDE

ab Do 18.12. um 20.45 Uhr
Um gegen Zechenschließungen und Privatisierung zu kämpfen, die Margaret Thatchers Regierung beschlossen hat, treten auch die Bergarbeiter eines walisischen Dorfs in den Streik. Unerwartete und nicht unbedingt willkommene Unterstützung erhalten sie von einer kleinen schwul-lesbischen Aktivistengruppe aus London, die für die Kumpel Spenden sammelt. Als die urbanen Exoten das Dorf besuchen, schlagen Vorurteile durch, herrscht zunächst Distanz, bis man entdeckt, dass es weit mehr Gemeinsamkeiten als Unterschiede gibt. "Pride" betitelt dabei weniger den Stolz, schwul oder Arbeiter zu sein, als vielmehr das Selbstverständnis, als Individuum im Schulterschluss mit anderen tatsächlich etwas verändern zu können – ein Gefühl der Wertigkeit, das mittlerweile erstickt scheint.

GB, 2014, 120 min., OmU, R: Matthew Warchus, mit Bill Nighy, Andres Scott, Dominic West, Imelda Taunton, Liz White u.a.


reservieren

IM KELLER

weiter ab Mo 22.12. um 20.45 Uhr
Der Film handelt von Menschen und Kellern und was Menschen in ihren Kellern in der Freizeit tun. Der Film handelt von Obsessionen. Der Film handelt von Blasmusik und Opernarien, von teuren Möbeln und billigen Herrenwitzen. Von Sexualität und Schussbereitschaft, Fitness und Faschismus, Peitschenschlägen und Puppen ..

Österreich, 2014, 85 min., Regie: Ulrich Seidl


reservieren

SALZ DER ERDE

weiter ab Do 25.12. um 18.30 Uhr
In den vergangenen 40 Jahren hat der brasilianische Fotograf Sebastião Salgado auf allen Kontinenten die Spuren unserer sich wandelnden Welt und Menschheitsgeschichte dokumentiert. Dabei war er Zeuge wichtiger Ereignisse der letzten Jahrzehnte – von internationalen Konflikten, Kriegen und ihren Folgen, von Hungersnöten, Vertreibung und Leid. Seine beeindruckenden Fotoreportagen haben den Blick auf unsere Welt geformt. Salgado selbst wäre seelisch an dieser Aufgabe fast zugrunde gegangen, wenn er nicht ein neues, ein gigantisches Fotoprojekt begonnen hätte: "Genesis" ..

F/I/BR, 2014, 109 min., R: Wim Wenders und Juliano Ribeiro Salgado


reservieren

MOMMY

ab Do 25.12. um 20.45 Uhr
Die Geschichte einer Mutter-Kind-Beziehung, die von der affektiven Störung und Aggressivität des Sohns sabotiert wird. Die Mutter hat der Problemsituation nur bedingungslose Liebe entgegenzusetzen und wendet sich hilfesuchend an eine Nachbarin, die selbst am Verlust ihres kleinen Sohns leidet. Intensives, berührendes Drama mit kraftvollen Bild-Ton-Kompositionen. Das quadratische Leinwandformat zeichnet dabei die beengten Verhältnisse ab und sorgt für die Konzentration auf die im Bild zentrierten Figuren. Zugleich lassen die kongenialen Musikeinsätze in ihrer Annäherung an die Retro-Popkultur die späten 1990er-Jahre wiederauferstehen.

Do bis So + Mi deutsche Fassung
Mo bis Di OmU

An Silvester um 19 Uhr mit einem Freigetränk Ihrer Wahl ..

Kanada, 2014, 136 min., OmU u. dt. F., R: Xavier Dolan , mit: Suzanne Clément, Anne Dorval, Antoine-Olivier Pilon u.a.


reservieren

ALLES, WAS WIR GEBEN MUSSTEN

am Di 20.01. um 19.30 Uhr
Die 15. Veranstaltung in der Reihe Filmisches Philosophieren, die der AK Film zusammen mit dem Institut für Philosophie der Universität Regensburg veranstaltet. An den Film schließt ein Kurzvortrag von Solveig Lena Hansen M.A. sowie eine offene Diskussionsrunde mit dem Publikum in entspannter Atmosphäre an. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!


reservieren

21. INTERNATIONALE KURZFILMWOCHE REGENSBURG

Vom Mi 18. bis Mi 25. März 2015 zeigen wir wieder die spannendsten Kurzfilme aller Genres.

➜ www.kurzfilmwoche.de ..