HeuteWochenendekompl. Programm

News

Heute im Programm:

Neue Hygienevorschriften in der Filmgalerie: 2G-Plus und FFP2

Zum 24. Novemberwird eine neue 15. BayIfSMV erlassen, die die bisherige 14. BayIfSMV ersetzt und zunächst bis einschließlich 15. Dezember 2021 gelten soll. Für den Kinobesuch in der Filmgalerie bedeutet dies:

  • Besucher*innen müssen vor dem Einlass in Kinosaal und/oder Foyer einen gültigen Impf-, oder Genesenen-Nachweis und einen tagesaktuellen Schnelltest vorweisen (2-G-Plus-Regel). Ein Testzentrum befindet sich wenige huntert Meter vom Kino entfernt am Dachauplatz.
  • Außerdem möchten unsere Vorführer*innen vor dem Einlass einen gültigen Lichtbildausweis von Ihnen sehen.
  • Derzeit dürfen maximal 22 Personen inkl. Rollstuhlfahrer*innen in den Kinosaal (Personenobergrenze 25%). Zu anderen Haushalten sollen möglichst Abstände gewahrt werden.
  • Beim Stehen und Gehen bis zum Sitzplatz herrscht FFP2-Maskenpflicht.

Wir achten weiterhin auf eine sorgfältige Belüftung des Kinosaals durch einen zertifizierten und von der Bundesregierung zum Schutz vor Covid-19 empfohlenen Luftreiniger. Vor, nach und zwischen den Vorstellungen läuft das geräuscharme Gerät auf voller Stufe, während der Vorstellung mindestens auf Stufe 2.

Bleibt gesund und passt aufeinander auf!

Der AKF präsentiert: Götterdämmerung mit Live-Musik im Ostentorkino

Am Samstag, den 4. Dezember, findet um 18:30 Uhr im Ostentor-Kino die Abschlussveranstaltung der begleitenden Filmreihe des Arbeitskreis Film Regensburg e.V. zur Bayerischen Landesausstellung 'Götterdämmerung II.' statt. Gezeigt wird Wilhelm Dieterles Stummfilm-Klassiker LUDWIG DER ZWEITE, KÖNIG VON BAYERN mit Live-Musik von Rainer J. Hofmann.

„Ludwig scheiterte an dem Wunsch, Illusion und Traumsphäre in der Wirklichkeit zu verankern.“ (www.neuschwanstein.de). Hier setzt Wilhelm Dieterle – Regisseur, Drehbuchautor und Hauptdarsteller – an. Ihm geht es um die letzten Jahre von Ludwig II. – seinen Rückzug von der Welt, die Einsamkeit in seinen menschenleeren Schlössern, den schleichenden Wahnsinn, die Melancholie. Dieterle stellt seinem Film voran, sich auf „streng historische Tatsachen“ zu stützen, auch wenn er das nicht durchgehend tut. Für die Regierung Bayerns 1930 war das offenbar zu viel der unliebsamen Wahrheit – sie legte sich mit der reichsweiten Zensurstelle in Berlin an, um den bereits freigegebenen Film mit einem Aufführungsverbot belegen zu lassen. Offenbar hat Wilhelm Dieterle einen Nerv getroffen – seine Darstellung des „Kini“ geht unter die Haut.

Wiedereröffnungswochenende mit Sekt, Filmquiz, AKF-Lieblingsfilmen und einem Wendefilm-Double

Nach fast einem Jahr öffnet die Filmgalerie am 1 .Oktober 2021 endlich wieder ihre Türen! Um die Wiedereröffnung gebührend zu feiern, starten wir am Freitag mit einem Sektempfang und Billy Wilders Hollywood-Klassiker SUNSET BOULEVARD (1950), dem Lieblingsfilm von AKF-Mitglied Nicole Litzel. Am Samstag präsentiert uns AKF-Vorstand Peter Kollross ein Filmquiz und seinen Lieblingsfilm:  DAS SIEBENTE SIEGEL (1956) von Ingmar Bergmann. Passend zum Tag der deutschen Einheit zeigen wir am 03.10. ein Wendefilm-Double aus Thomas Heises IMBISS SPEZIAL (1990) und Heite Misselwitz' WINTER ADÉ (1989). Wir freuen uns auf euch!
Hinweis: Bitte 3-G-Nachweis nicht vergessen!

Frischer Wind im Leeren Beutel: Der AKF mit neuer Geschäftsführung und Kinoleitung

Ihr Mäandern durch die Regensburger Kinolandschaft begann Chrissy Grundl als Abreißerin im Garbokino, als langjährige Mitarbeiterin beim Heimspiel Filmfest und vor dem Tresen der Kinokneipe. Nach ihrem Masterstudium der Medienwissenschaft gab sie u.a. Seminare zu Frauen im Horrorfilm und zur Festivalorganisation, arbeitete für den Filmverleih MFA+ und gründete den gemeinnützigen Hör & Schau e.V. zur Förderung audiovisueller Kultur in Regensburg. Seit 2019 leitet sie ehrenamtlich das Transit Filmfest. Wir freuen uns, Chrissy Grundl als neue Kinoleitung der FilmGalerie im Leeren Beutel und als neue Geschäftsführung des Arbeitskreis Film Regensburg e.V. vorstellen zu dürfen!