MÄNNER ZEIGEN IHRE FILME UND FRAUEN IHRE BRÜSTE

D, 2014, 80 min., R: Isabell Šuba, mit: Anne Haug, Matthias Weidenhöfer, Eva Bay u.a.

Der interessanteste und am kontroversesten diskutierte Beitrag zum Thema weibliche Filmschaffende kommt derzeit von Isabell Suba, die ihren Film umstandslos programmatisch "Männer zeigen Filme & Frauen ihre Brüste" genannt hat. Just im Jahr des Brandbriefes war Suba mit einer Kurzdokumentation nach Cannes eingeladen. Suba fährt zwar zum Festival, überlässt ihre Akkreditierung jedoch der Schauspielerin Anne Haug, die eine semifiktive Isabell Suba spielt und vom misslungenem Pitch zur glamourösen Party zum verhunztem Interview hetzt ..

Der interessanteste und am kontroversesten diskutierte Beitrag zum Thema weibliche Filmschaffende kam jedoch von Isabell Suba, die ihren Film umstandslos programmatisch "Männer zeigen Filme & Frauen ihre Brüste" genannt hat. Just im Jahr des Brandbriefes war Suba mit einer Kurzdokumentation nach Cannes eingeladen. Suba fährt zwar zum Festival, überlässt ihre Akkreditierung jedoch der Schauspielerin Anne Haug, die eine semifiktive Isabell Suba spielt und vom misslungenem Pitch zur glamourösen Party zum verhunztem Interview hetzt.

Ehrgeizig und ideenreich, chaotisch, manipulativ und selbstgerecht: Mit ihrem Film-Alter-Ego stellt Suba selbstbewusst eine komplexe, streitbare Frauenfigur aus, die sich oft selbst im Weg steht .. In Cannes wurde "Männer zeigen Filme & Frauen ihre Brüste" übrigens abgelehnt. Die Zukunft eines gleichberechtigteren Kinos scheint tatsächlich in Nordbayern statt Südfrankreich begonnen zu haben. Hannah Pilarczyk ( Spiegel Online )

Do 21.08.

20:00

Fr 22.08.

20:00

Sa 23.08.

20:00

So 24.08.

20:00

Mo 25.08.

20:00

Di 26.08.

20:00

Mi 26.08.

20:00

2014