DIE REISE DES AKKORDEONS

El VIAJE DEL ACORDEÒN, Kolumbien / Deutschland, 2013, 79 min., OmU, R: Rey Sagbini und Andrew Tucker

Hundert Jahre nach Ankunft der ersten europäischen Akkordeons an der kolumbianischen Karibikküste: Manuel Vega ist ein leidenschaftlicher Akkordeonist. Er lebt in ärmlichen Verhältnissen in einer Favela. Er sieht sich in der Tradition der wandernden Musiker, die singend die Nachrichten von Dorf zu Dorf brachten. Seit 16 Jahren versucht er vergeblich das wichtigste Akkordeonfestival von Kolumbien in Valledupar zu gewinnen. Sein Können hat ihn schon über 20 kleinere Akkordeonfestivals in Kolumbien gewinnen lassen, doch nur das größte und wichtigste Festival kann ihm Ruhm und Reichtum bescheren. Nach seinem letzten gescheiterten Versuch das Festival zu gewinnen, erhält Manuel Vega zusammen mit seiner Band eine Einladung von Hohner zu einem gemeinsamen Konzert mit dem Hohner Akkordeon-Orchester nach Trossingen. Es ist das erste Mal, dass die drei Musiker nach Europa reisen. Deutschland, mit seiner fremdartigen Kultur und seinem exotischem Essen, wird zu einem unvergesslichen Erlebnis, bei dem Manuel Vega neue Energie und Inspiration für das nächste Vallenato-Festival schöpft.

Do 16.07.

-

Fr 17.07.

-

Sa 18.07.

-

So 19.07.

-

Mo 20.07.

-

Di 21.07.

20:00

Mi 22.07.

20:00

2015