A Gentle Creature

Die Sanfte / Regie Sergei Loznitsa / Jahr 2017 / F/D/NL/LIT / 143 Min. / Verleih Grandfilm / russisch mit deutschen Untertiteln

Die Sanfte, so wird die Hauptfigur in Sergei Loznitsas neuem, lose von Dostojewskis gleichnamiger Kurzgeschichte inspirierten, Werk betitelt. Tatsächlich erträgt die Ehefrau, die eigentlich nur ihren Mann im Gefängnis besuchen will, ruhig, fast stoisch, die unüberwindbaren Hindernisse, vor welche sie dieses Vorhaben stellt. Was bei Kafka das Schloss ist, ist in Loznitsas Film das Gefängnis, dessen Apparat das ganze umliegende Dorf kontrolliert.

Deren Charaktere unterscheiden sich nicht nur äußerlich den Normen des postmodernen Kinos. Loznitsa packt etliche so skurrile wie grausame Figuren bar jeder Sympathie in seine verträumten, präzise komponierten Einstellungen. Mit dieser gleichwohl abstoßenden wie faszinierenden Welt gelingt dem ukrainischen Regisseur eine ambivalente Parabel auf das postsowjetische Russland zwischen liebevoll nostalgischem Blick und niederschmetternder Kritik. Nach und nach driftet Die Sanfte von einem schon von Beginn an bizarr wirkenden Realismus ins märchenhaft Phantastische ab und treibt seine allegorische Kraft, sowie seine hypnotische Bildgewalt auf die Spitze.