WER WAR HITLER

Dokumentarfilm von Hermann Pölking / DE 2017 / 196 min (Kinofassung) / 460 min (Festivalfassung) / FSK: 12

In den über 70 Jahren seit Hitlers Tod haben zahllose Bücher und TV-Dokumentationen versucht, sich dem Leben des Mannes aus Braunau in Oberösterreich anzunähern und das "Phänomen" Adolf Hitler zu erklären. So aber ist seine Biografie noch nie erzählt worden: In WER WAR HITLER kommen fast ausschließlich Zeitgenossen und Hitler selbst zu Wort. Ihre Aussagen aus Tagebüchern, Briefen, Reden und Autobiografien werden mit neuem, vielfach unveröffentlichtem Archivmaterial montiert. Zum Einsatz kommen ausschließlich Originalfilme – vor allem Amateuraufnahmen, häufig in Farbe – und einige Fotografien. Dafür wurde ein Rechercheaufwand betrieben wie für kaum einen Dokumentarfilm zuvor. Mehr als 120 Archive in 14 Ländern wurden ausgewertet, 850 Stunden Film gesichtet, über 100 Stunden davon neu abgetastet und originalgetreu nachvertont. Hitlers Leben und Wirken spiegelt sich so auf einmalige Weise im Gesellschaftsbild der Jahre 1889 bis 1945. Ein Kino-Dokumentarfilm, der in der filmischen Vermittlung von Zeitgeschichte neue Wege weist.

WER WAR HITLER von Hermann Pölking kommt in zwei Fassungen ins Kino: in einer gut 3-stündigen Kinofassung, in der Hitlers Leben in 14 Kapiteln erzählt wird, und in einer 71/2-stündigen Festivalfassung mit 17 Kapiteln.

Festivalfassung: nur am So 03.12. um 13:30 Uhr / inklusive Pausen und Kalter Platte (Reservierung erwünscht – Eintritt: 19/18€)

Kinofassung: ab Mo 04.12. um 18:30 Uhr

Do 30.11.

-

Fr 01.12.

-

Sa 02.12.

-

So 03.12.

13:30

Mo 04.12.

18:30

Di 05.12.

18:30

Mi 06.12.

18:30

2017

Do 04.01.

19:00

Fr 05.01.

-

Sa 06.01.

-

So 07.01.

-

Mo 08.01.

-

Di 09.01.

-

Mi 10.01.

-

2018