QUEEN OF IRELAND

Irland 2015 - 86 Minuten / Regie: Conor Horgan / Englischsprachiges Original mit deutschen Untertiteln

Irland, 23. März 2015: Panti Pandora Bliss, Irlands bekannteste Dragqueen und LGBTI-Aktivistin, wird von der Menge bejubelt, während sie zur Bühne schreitet, die vor dem irischen Parlament aufgebaut ist. Auf der Bühne zeigt sie ein Kärtchen mit nur einem Wort: "Equal". Die Anwesenden flippen fast aus. Am Vortag hatte Irland der Ehe für alle zugestimmt und war somit das erste Land der Welt geworden, das diese Gleichberechtigung per Volksabstimmung beschlossen hat. Die kurvenreiche bigger than reality Panti Bliss war das Gesicht der Kampagne. Rory O’Neill aber, ihr Schöpfer, war es, der die Türen abgeklappert hat, um für eine Ja- Stimme zu werben.

Als er mit diesem Projekt startete, konnte der Regisseur Conor Horgan nicht ahnen, dass seine Hauptfigur Rory nicht nur Panti, sondern sogar die Queen of Ireland werden würde. Der Film erzählt beide Geschichten. Die von Rory, der sich erst outet, nachdem er seinen eher erstickenden Geburtsort Ballinrobe verlassen hat. Nach einem Umweg über Japan kann er auch in seiner irischen Heimat Erfolge feiern. Er kämpft von nun an unentwegt gegen Homophobie. Die zweite Seite der Geschichte zeigt Panti, die sich ganz von Rorys Ängsten und Repressionen befreit hat. Sie ist alles, was sein Alter Ego nicht ist: unverwüstbar, schamlos, selbstsicher.

Die fulminante Hauptdarstellerin dieser Dokumentation schafft es, sich von ihrem Publikum ins Herz schließen zu lassen.

Publikumsliebling bei homochrom Köln 2016!

Dieser Film wurde ermöglicht durch die freundliche Unterstützung von:
STA TRAVEL

Do 02.11.

-

Fr 03.11.

-

Sa 04.11.

21:00

So 05.11.

-

Mo 06.11.

-

Di 07.11.

-

Mi 08.11.

-

2017