HANDSOME DEVIL

Irland 2016 - 95 Minuten / Regie: John Butler / Englischsprachiges Original mit deutschen Untertiteln

Ned Roche (Fionn O’Shea) kann seinen Vater und seine Stiefmutter nicht davon überzeugen, dass das schicke Internat, das sie für ihn ausgesucht haben, nicht das richtige für ihn ist. Mit Rugby, das dort wie eine Religion gefeiert wird, kann der 16-jährige Einzelgänger, der David Bowie und Ditta Von Teese liebt, nichts anfangen. Als der talentierte Rugbyspieler Conor (Nicholas Galitzine) sein neuer Zimmernachbar wird, befürchtet Ned das Schlimmste. Zwischen diesen beiden gegensätzlichen Jugendlichen entwickelt sich aber eine Freundschaft, die dafür sorgt, dass das Mobbing, dem Ned ausgesetzt ist, aufhört. Der inspirierende Englischlehrer Dan Sherry und der Rugby-Coach Pascal O’Keeffe beeinflussen die Entwicklung dieser Freundschaft und tragen den Konflikt auf anderer Ebene aus.

Die beiden Hauptdarsteller spielen mit einem warmherzigen Charme. Für John Butler, den Regisseur, ist dieser Film persönlich und autobiografisch. Er wollte mit der Homophobie und dem Konformismus in der Gesellschaft und vor allem in Schulen abrechnen. Es war ihm auch wichtig, dass der Film für Zuschauer jeden Alters zugänglich ist, weil man die Gesellschaft nicht früh genug zur Toleranz erziehen kann. „LGBT gehört nicht zu, sondern ist Mainstream“, meint Butler. Die Filmkritik lobt HANDSOME DEVIL als „charming“ und „terrific“ oder nennt ihn gar „the Irish Moonlight“.

Dieser Film wurde ermöglicht durch die freundliche Unterstützung von:
FARBEN ECKERT

Do 02.11.

-

Fr 03.11.

19:00

Sa 04.11.

-

So 05.11.

-

Mo 06.11.

-

Di 07.11.

-

Mi 08.11.

-

2017