DAS SCHIFF DES TORJÄGERS

Deutschland/Schweiz, 2010, 94 min., Regie: Heidi Specogna

Eine deutsch-afrikanische Geschichte über Fußball, Träume und die Ware Mensch. Im April 2001 erschütterte eine Meldung aus Westafrika die Welt: Die Nachrichten sprachen von einer alten Fähre, die angeblich Hunderte von afrikanischen Kindern transportierte, die von ihren Eltern als Arbeitskräfte verschickt worden waren. Als bekannt wurde, dass der in der deutschen Bundesliga spielende Jonathan Akpoborie Besitzer des Schiffes war, trennte sich sein Verein über Nacht von dem nigerianischen Torjäger. Eine Schuld konnte dem Fußballer nie nachgewiesen werden. Der Film rekonstruiert die Ereignisse und nimmt sie zum Anlass, sich auf die Suche nach den Protagonisten zu machen: dem Fußballer und den Kindern, die damals auf dem Schiff waren.

Einführung und Filmgespräch: Heinz Gläser, Ressortleiter Sport Mittelbayerische Zeitung

Diesen Film zeigen wir im Rahmen der Veranstaltungsreihe Ich bin da. Kulturelle Perspektiven zum Thema Flucht. in Zusammenarbeit mit der Kath. Jugendfürsorge Regensburg und der Stadt Regensburg.

Do 09.07.

-

Fr 10.07.

-

Sa 11.07.

-

So 12.07.

11:00

Mo 13.07.

-

Di 14.07.

-

Mi 15.07.

-

2015