LA BUENA VIDA - DAS GUTE LEBEN

Deutschland 2014, 94 min., OmU, R: Jens Schanze

Langzeitbeobachtung eines Dorfs im Norden Kolumbiens, das den gigantischen Abbauplänen eines Minenunternehmens weichen muss, um Kohle für den europäischen Energiebedarf zu liefern. Die Indios vom Wayúu-Stamm, die bislang ausschließlich vom Wald lebten, werden in eine andere Gegend zwangsumgesiedelt, wo sie zwar gemauerte Häuser, aber nicht genügend Wasser vorfinden, und sollen zudem den Umgang mit Geld erlernen. Der visuell beeindruckende Film begleitet den Sprecher der Wayúu bei seinen Versuchen, die vertraglichen Rechte der Indios einzuklagen, und dokumentiert in sechs Kapiteln ausgesuchte Momente des Prozesses. In zähen Gesprächsrunden mit dem Minen­betreiber, der im Auftrag internationaler Konzerne arbeitet, handelt der besonnene junge Dorfanführer Jairo ein Umsiedlungs­ab­kommen aus, das den Bewohnern ein neues Dorf in 30 Kilometern Entfernung mit Strom und fließendem Wasser zusichert. Doch die Hoffnung auf ein besseres Leben in modernen Steinhäusern ist trügerisch.

Do 23.07.

20:00

Fr 24.07.

20:00

Sa 25.07.

20:00

So 26.07.

20:00

Mo 27.07.

20:00

Di 28.07.

-

Mi 29.07.

-

2015