DAS BRANDNEUE TESTAMENT

LE TOUT NOUVEAU TESTAMENT, Belgien/Frankreich 2015, 114 min., OmU, R: Jaco Van Doemael, mit Benoît Poelvoorde, Pili Groyne, Marco Lorenzini, François Damiens, Serge Larivière , Laura Verlinden, Catherine Deneuve (Martine), Yolande Moreau u. a.

Darf man an Gott zweifeln? Darf man das Bild des gütigen Allmächtigen hinterfragen? Oder ist es nicht gerade umgekehrt, und solches Fragen in der globalisierungs- und migrationswirren Gegenwart, in der unter­schiedliche Kulturen und Religionen permanent aufeinandertreffen, eigentlich unabdingbar? Auch und gerade im Blick auf kommende Generationen, denen auch die Protagonistin von Jaco Van Dormaels großartig grob-satirischem und letztlich doch so köstlich fein gefühltem Film angehört?

Die biblische Schöpfungsgeschichte wird dahingehend "korrigiert", dass sie Gottes Tochter Ea gegen ihren misanthropisch-despotischen Vater ins Feld schickt. Das zehnjährige Mädchen wirbelt dessen sadistische Weltordnung durcheinander, als es den Menschen ihr genaues Todes­datum enthüllt. Die fein ziselierte Fabel steckt voller aberwitziger Ideen und inszenatorischer Einfälle, wobei sich hinter ihrem mitunter schwarzen Humor großzügige Menschlichkeit sowie die fast kindliche Sehnsucht nach einer besseren Welt offenbaren. Die Inszenierung greift tabuisierte Themen wie Armut, Krankheit, Gewalt, Sex und Suchtverhalten auf und hinterfragt nicht zuletzt die Rolle von Frauen in Bibel und Gesellschaft

Do 14.01.

20:45

Fr 15.01.

20:45

Sa 16.01.

20:45

So 17.01.

20:45

Mo 18.01.

20:45

Di 19.01.

20:45

Mi 20.01.

20:45

2016