ALOYS

von Tobias Nölle | Spielfilm | CH 2015 | 91 min | OmU | Erstaufführung (Bundesstart)
mit Georg Friedrich, Tilde von Overbeck u.v.a.

Der verschrobene Privatdetektiv Aloys Adorn filmt und beobachtet durch seine Kamera das Leben anderer. Das erfüllt ihn – bis der Tod seines Vaters ihm den Boden unter den Füßen wegzieht. Der nächste Schock folgt, als ihm eines Nachts seine Kamera und Observierungsaufnahmen gestohlen werden. Kurz darauf bekommt er Anrufe von einer mysteriösen Frau, die ihn zu einem obskuren Experiment erpresst. Es ist der Anfang einer Reise, im Laufe derer sich Aloys in die unbekannte Stimme am anderen Ende der Leitung verliebt…

Die poetische Einsamkeitsstudie aus der Schweiz gewann, unter anderem, bei der Berlinale 2016 den Preis der Internationalen Filmkritik. Tobias Nölles bewunderter Debütfilm erschafft eine surreale Atmosphäre zwischen beklemmender Enge und befreiender Phantastik. Als innerlich gefangener, von der Welt entfremdeter Asket brilliert der in vielen Nebenrollen bekannte österreichische Charakterkopf Georg Friedrich (WILD; STEREO; IMPORT EXPORT).

Do 24.11.

20:30

Fr 25.11.

20:30

Sa 26.11.

20:30

So 27.11.

20:30

Mo 28.11.

20:30

Di 29.11.

20:30

Mi 30.11.

20:30

2016

Do 01.12.

20:30

Fr 02.12.

20:30

Sa 03.12.

20:30

So 04.12.

20:30

Mo 05.12.

-

Di 06.12.

-

Mi 07.12.

-

2016