VON CALIGARI ZU HITLER

Essayfilm von Rüdiger Suchsland / DE 2014 / 118 min

VON CALIGARI ZU HITLER ist der erste Kinodokumentarfilm über das deutsche Kino der Zwanziger Jahre. Der Film enthält neben Bekanntem viel Unbekanntes, nie Gezeigtes, völlig Vergessenes. Dies ist eine unterhaltsame Achterbahnfahrt in die beste Zeit des deutschen Kinos und in die Abgründe des Unterbewußtseins. Die Epoche zwischen Expressionismus und Neuer Sachlichkeit war bis heute wichtigste Zeit des deutschen Kinos, eine der größten und wunderbarsten Epochen des Kinos überhaupt.

Ich liebe dieses harte Licht der Deutschen der zwanziger Jahre – das Beschwören von Proletariat, die Auswirkungen der russischen Revolution, die fließen bis in den Film hinein. Das gibt es heutzutage überhaupt nicht mehr. — Fatih Akin

Do 20.04.

-

Fr 21.04.

-

Sa 22.04.

-

So 23.04.

-

Mo 24.04.

18:30

Di 25.04.

18:30

Mi 26.04.

-

2017