MARIKAS MISSIO

Wir freuen uns, euch diesen wunderbaren Dokumentarfilm über eine starke Regensburger Persönlichkeit präsentieren zu können. Marika ist stark im Glauben verwurzelt und katholische Religionslehrerin. Seit ihrer Kindheit ist dies ihr Traumberuf. Bevor sie unterrichten durfte, wurde ihr die Missio Canonica erteilt, die Lehrerlaubnis der katholischen Kirche. In einem persönlichen Lebenszeugnis musste sie erklären, dass sie ein Leben nach der Sittenlehre der katholischen Kirche führen wird. Diese Lehrerlaubnis kann bei bestimmten Loyalitätsverstößen wieder entzogen werden, etwa wenn man offen homosexuell lebt.

Dem jahrelangen Druck, ihre Beziehung mit Partnerin Anke zu verstecken, setzt Marika ihren tiefen Glauben entgegen. Nach 14 Jahren Doppelleben muss sie eine Entscheidung treffen: Weiter ihren Traumberuf ausüben oder die eingetragene Lebenspartnerschaft mit Anke eingehen ...

In MARIKAS MISSIO gelingt Michael Schmitt ein sehr persönlicher Blick auf ein weitgehend unbeachtetes und selten gezeigtes gesellschaftliches Thema: die Verbindung zwischen starkem christlichen Glauben und Homosexualität. Der Filmemacher (und Bruder von Anke) kommt dabei den beiden Protagonistinnen Marika und Anke sehr nah.

Der Filmemacher, Marika und Anke werden bei der Vorstellung anwesend sein.

Dieser Film wurde ermöglicht durch die freundliche Unterstützung von:
MARGIT KRÄMER

Deutschland 2017 - 73 Minuten / Regie: Michael Schmitt / Deutsche Originalversion

Do 02.11.

-

Fr 03.11.

-

Sa 04.11.

17.00

So 05.11.

-

Mo 06.11.

-

Di 07.11.

-

Mi 08.11.

-

2017

Hier können Sie Reservierungen für unsere Vorstellungen anlegen.
Unser Büro/Telefon ist nicht immer besetzt.

Sie erhalten keine Bestätigung per E-Mail oder Telefon. Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist nicht erforderlich.

Reservierungen sind Kartenvorbestellungen. Karten, die nicht bis 15 Minuten vor der Vorstellung abgeholt werden, gehen zurück an die Kinokasse !

Pro Vorstellung sind mindestens 50 Karten/Plätze für Reservierungen verfügbar. Weitere Karten gibt es an der Kinokasse.

Eine Reservierung sollte bis 1 Std. vor der Veranstaltung erfolgen.

Es gibt keine Platzkarten, keine nummerierten Plätze. Wir können daher bei gut besuchten Vorstellungen keine freie Platzwahl garantieren.

Kommen Sie zeitig ! 20 Minuten vor der Vorstellung sind ausreichend.
Kartenvorbestellungen werden zurückgehalten !

(1)
(2)
(3)

Wie wurden Sie auf diese Veranstaltung aufmerksam ?

Wohin Presse Besprechung Medien Empfehlung altstadtkinos.de filmgalerie.de stummfilmwoche.de Newsletter facebook


Ich möchte den Filmgalerie E-Mail Newsletter erhalten. *

So gehts: Eine Vorstellung (1) und die Anzahl der Karten (2) wählen, einen Namen (3) und ggf eine Nachricht hinterlassen. * Falls Sie unseren Newsletter erhalten möchten, bitte hier Ihre E-Mail hinterlassen.