SVĚT PODLE DALIBORKA / THE WHITE WORLD ACCORDING TO DALIBOREK

inszeniert er sich als Muskelprotz mit unerschütterlich rechter Weltsicht. Er hasst Zigeuner, Juden, Flüchtlinge, Homosexuelle, Merkel, Spinnen und Zahnärzte. Und er hasst sein Leben. Mit fast vierzig lässt er sich noch von seiner Mutter umsorgen. Eine Beziehung zu einer Frau lässt auf sich warten. Der neue Freund seiner Mutter, Vladimír, stachelt ihn dazu an, endlich zur Tat zu schreiten und "aus den Zigeunern Asphalt zu machen". Der Dokumentarfilmer Vít Klusák hat Dalibor K. zwei Jahre begleitet und ein tragikomisches Porträt eines Mannes geschaffen, dessen Gesinnung im heutigen Tschechien mehr als eine Randerscheinung ist.

VÍT KLUSÁK (geb. 1980 in Prag) gilt als einer der renommiertesten und provokantesten Dokumentarfilmer seines Landes. In Filmen wie "Český sen / Der Tschechische Traum" (2004) greift er aktuelle Themen auf und überschreitet dabei gekonnt die Grenzen von Dokumentation und Inszenierung. Für den Film "Vše pro dobro světa a Nošovic/ Alles zum Wohl der Welt und von Nošovice" erhielt er 2011 die Auszeichnung Tschechischer Löwe (Český lev) in der Kategorie Dokumentarfilm.

MO 5. MÄRZ 20:00 UHR
FILMGALERIE IM LEEREN BEUTEL
PODIUMSDISKUSSION:
AUSGEZEICHNETE FILME
AUS DER MITTE EUROPAS -
IN DEUTSCHLAND
EIN UNBEKANNTES TERRAIN.

Vertreter von Film(hoch)schulen aus Tschechien, Polen, Ungarn und der Slowakei sprechen über die Filmszenen ihrer Länder, die Bedingungen der dortigen Filmproduktion und die Rolle der Film(hoch)schulen.

CZ 2017 / 105 Min. / OmeU / Regie: Vít KlusákSP 5 €

+VORFILM: POLONEZ / POLONAISE
PL 2017 / 16 MIN. / REGIE: AGNIESZKA ELBANOWSKA

Do 01.03.

-

Fr 02.03.

-

Sa 03.03.

-

So 04.03.

-

Mo 05.03.

18.30

Di 06.03.

-

Mi 07.03.

-

2018

Hier können Sie Reservierungen für unsere Vorstellungen anlegen.
Unser Büro/Telefon ist nicht immer besetzt.

Sie erhalten keine Bestätigung per E-Mail oder Telefon. Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist nicht erforderlich.

Reservierungen sind Kartenvorbestellungen. Karten, die nicht bis 15 Minuten vor der Vorstellung abgeholt werden, gehen zurück an die Kinokasse !

Pro Vorstellung sind mindestens 50 Karten/Plätze für Reservierungen verfügbar. Weitere Karten gibt es an der Kinokasse.

Eine Reservierung sollte bis 1 Std. vor der Veranstaltung erfolgen.

Es gibt keine Platzkarten, keine nummerierten Plätze. Wir können daher bei gut besuchten Vorstellungen keine freie Platzwahl garantieren.

Kommen Sie zeitig ! 20 Minuten vor der Vorstellung sind ausreichend.
Kartenvorbestellungen werden zurückgehalten !

(1)
(2)
(3)

Wie wurden Sie auf diese Veranstaltung aufmerksam ?

Wohin Presse Besprechung Medien Empfehlung altstadtkinos.de filmgalerie.de stummfilmwoche.de Newsletter facebook


Ich möchte den Filmgalerie E-Mail Newsletter erhalten. *

So gehts: Eine Vorstellung (1) und die Anzahl der Karten (2) wählen, einen Namen (3) und ggf eine Nachricht hinterlassen. * Falls Sie unseren Newsletter erhalten möchten, bitte hier Ihre E-Mail hinterlassen.